Bin Picking

Bin
Picking

Wenn es um das Umstapeln von Bauteilen geht, setzen wir auf robotergestützte Automatisierungs-lösungen. Dabei übernimmt intelligente Automatisierung mittels hochmoderner 3D-Kameratechnik mühsame Handarbeit.
Wenn es um das Umstapeln von Bauteilen geht, setzen wir auf robotergestützte Automatisierungslösungen. Dabei übernimmt intelligente Automatisierung mittels hochmoderner 3D-Kameratechnik mühsame Handarbeit.

Was ist
Bin Picking ?!

Als Bin Picking wird die roboterbasierte Vereinzelung von chaotisch angedienten Bauteilen bezeichnet. Wir bei der Firma PROWIN A+W gehen hier bereits einen Schritt weiter und sehen den Prozess des Bin Picking bereits in einer weiteren Entwicklungsstufe. Diese geht über die Anwendung von chaotisch sortierten Teilen hinaus.

Schüttgut

Der klassische Anwendungsfall, die Bauteile werden in Verpackungsgebinden an einer Entladestelle angedient. Die Größen der Gebinde reichen hier vom KLT-Behälter bis zum Großladungsträger. Die Bauteile selbst werden durch eine 3D- Applikation detektiert, welche sich in der Regel stationär über dem Gebinde befindet oder am Roboter direkt angebracht ist. Für Unterschiedliche Bauteile gibt es unterschiedliche 3D-Systeme. Wir wählen spezifisch für Ihre Bauteile die optimale Anwendung. Bei der Applikation wird ein möglichst hoher Entleerungsgrad angestrebt. Restteile im Gebinde sind jedoch in der Regel nicht vermeidbar und auch akzeptabel.

Geschlichtet, Gerichtet, Verschachtelt…

Eine weitere Variation besteht darin, dass Bauteile in den Gebinden geschlichtet/gerichtet liegen. Eine Aufgabe welche sich eigentlich leicht anhört, in der Praxis jedoch zum Teil komplexer zu handhaben sind als Schüttgut. Zum Beispiel müssen Bauteile in der Box erst einmal angehoben werden bevor Sie aus der Box fahren können. Sollten die Bauteile dann auch noch verschachtelt sein, muss die Software in der Lage sein die Teile zu erkennen, welche als ersten entnommen werden müssen, um die darunter liegenden Komponenten entnehmen zu können. Die besondere Herausforderung liegt hier in der gezielten Entleerung der Gebinde. 

Geschlichtet, Gerichtet, Verschachtelt…

Eine weitere Variation besteht darin, dass Bauteile in den Gebinden geschlichtet/gerichtet liegen. Eine Aufgabe welche sich eigentlich leicht anhört, in der Praxis jedoch zum Teil komplexer zu handhaben sind als Schüttgut. Zum Beispiel müssen Bauteile in der Box erst einmal angehoben werden bevor Sie aus der Box fahren können. Sollten die Bauteile dann auch noch verschachtelt sein, muss die Software in der Lage sein die Teile zu erkennen, welche als ersten entnommen werden müssen, um die darunter liegenden Komponenten entnehmen zu können. Die besondere Herausforderung liegt hier in der gezielten Entleerung der Gebinde. 

Gebinde mit Zwischenlagen

Die Königsklasse unter den Bin Picking Tätigkeiten: die hochglänzenden Bauteile kommen ordentlich gerichtet mit Zwischenlagen. Eventuell sind die Lagen noch mit Korrosionsschutzpapier und das Gebinde selbst mit Folie oder einem Foliensack ausgeschlagen. Zusätzlich besteht die Gefahr von Falschteilen in einer Lage. Wir haben hier alle Problemstellungen erkannt und eine maßgeschneiderte Lösung erarbeitet. Bei einfachem Schüttgut spielt der Entleerungsgrad des Gebindes eine untergeordnete Rolle, bei Zwischenlagen ist das nicht möglich, hier ist ein eine Leerprüfung in jeder Lage durchzuführen. Standard Bin Picking Applikationen sind jedoch auf das Erkennen und Vergleichen von eingelernten Mustern und Modellen ausgelegt. Sollte sich ein undefiniertes Teil in einer Lage befinden wird dies nicht erkannt und der Roboter würde versuchen die Zwischenlage zu entfernen, was zu Beschädigungen an der Anlage oder zu herausschleudernden Teilen führen kann. Wir haben deshalb eine ausgereifte Lösung erarbeitet, die diese Leerprüfung durchführt und Zwischenlagen nur dann entnimmt, wenn diese zu 100% leer sind.