Fügeprozesse

Füge-prozesse

Erfolgreiche Industrieproduktion ist maßgeblich abhängig von zuverlässigen Fügeprozessen.

Fügen als Schlüssel-
prozess

Die Pressverbindung ist nach wie vor eine der häufigsten Methoden zur Verbindung von Bauteilen. Wir haben uns damit intensiv auseinandergesetzt und das Equipment entwickelt und optimiert. Egal ob Fügen auf Block oder auf Maß, Kräfte von 1KN bis 700 KN wir kennen das Spektrum im Bereich der automatisierten Montage.

Elektromechanische Fügetechnik aufgebaut auf stabilen C-Gestellen oder Rahmenkonstruktionen erfüllen diese Aufgaben.

Mit entscheidend ist auch unser Know How über die Produktparameter. Mit welcher Geschwindigkeit können die verschiedenen Materialien, trocken oder beölt, gefügt werden.

Im Zweifelsfall wird in unserem Versuchslabor mit einer Standardfügestation die Paarung getestet und der Prozess untersucht.

Das passende Equipment kann so bestens ausgewählt werden. Die zugehörige Kraft-Weg- Auswertung liefert die Grundlage für die Qualitätsbeurteilung des Fügevorgangs.

Grundequipment Fügezangen

Stabilität, Steifigkeit und Präzision sind die markanten Merkmale unserer C–Fügezangen. Die Einleitung der Fügekräfte erfolgt über elektromechanische Fügeeinheiten unserer namhaften Partner. Spezielle Vorzentriereinheiten und präzise Bauteilaufnahmen stellen die Fluchtung der zu montierenden Teile sicher.

Grundequipment Fügezangen

Stabilität, Steifigkeit und Präzision sind die markanten Merkmale unserer C – Fügezangen.
Die Einleitung der Fügekräfte erfolgt über elektromechanische Fügeeinheiten unserer namhaften Partner.
Spezielle Vorzentriereinheiten und präzise Bauteilaufnahmen stellen die Fluchtung der zu montierenden Teile sicher.

Zubehör

Bauteilbenetzung

Von der Materialpaarung ist abhängig, ob der Fügevorgang wie vom Entwickler gedacht läuft.

Bei einigen Anwendungen müssen die Gleiteigenschaften mit passenden Benetzmitteln verbessert werden. Wir haben hierzu verschiedene, zur Anwendung passende, Verfahren entwickelt, optimiert und vielfach eingesetzt.

Wir wenden im Wesentlichen folgende Verfahren an: Sprühbenetzung, Bürstbenetzung, Abrollbenetzung

PROWIN-AW-Fügen-Benetzung-Abrollenetzung

Abrollbenetzung

PROWIN-AW-Fügen-Benetzung-Sprühbenetzung

Sprühbenetzung

PROWIN-AW-Fügen-Benetzung-Bürstbenetzung

Bürstbenetzung

previous arrow
next arrow
Shadow

Bauteilbenetzung

Von der Materialpaarung ist abhängig, ob der Fügevorgang wie vom Entwickler gedacht läuft.

Bei einigen Anwendungen müssen die Gleiteigenschaften mit passenden Benetzmitteln verbessert werden. Wir haben hierzu verschiedene, zur Anwendung passende, Verfahren entwickelt, optimiert und vielfach eingesetzt.

Wir wenden im Wesentlichen folgende Verfahren an: Sprühbenetzung, Bürstbenetzung, Abrollbenetzung

Komprimierung

Das Übermaß ist das Maß, wenn es um die Auspresskraft und somit auch um die Fügekraft geht.

Elastomerlager werden häufig mit erheblichem Übermaß und teils auch in geschlitzter Form entwickelt um bei kleinem Bauraum und geringem Gewicht hohe Auspresskräfte zu erreichen.

Die von uns konzipierten und stetig verbesserten Komprimiereinheiten ermöglichen die Verarbeitung dieser Bauteile.

PROWIN-AW-Fügen-Benetzung-Abrollenetzung

Trichterkomprimierung

PROWIN-AW-Fügen-Benetzung-Sprühbenetzung

Elektromechanische Komprimierung

previous arrow
next arrow
Shadow

Bauteil-Bereitstellung

Wir haben viele Varianten zur Bauteilzuführung entwickelt. Egal ob aus dem Schüttgut oder sortiert in bauteilspezifischen Transportbehältnissen, wir bringen die Teile an Ihren Platz.

Wichtig ist meist dabei auch die Lageorientierung. Optische Systeme helfen hierbei und detektieren gleich noch den passenden Typ.

PROWIN-AW-Fügen-Benetzung-Abrollenetzung

Ausdrehstation

PROWIN-AW-Fügen-Benetzung-Sprühbenetzung

Lagerzuführung

previous arrow
next arrow
Shadow

Bauteil-Bereitstellung

Wir haben viele Varianten zur Bauteilzuführung entwickelt. Egal ob aus dem Schüttgut oder sortiert in bauteilspezifischen Transportbehältnissen, wir bringen die Teile an Ihren Platz.

Wichtig ist meist dabei auch die Lageorientierung. Optische Systeme helfen hierbei und detektieren gleich noch den passenden Typ.